Ausbildung Kunsttherapie

Dauer meiner Ausbildung zur Kunsttherapeutin: 4 Jahre
Im Rahmen der Ausbildung mehr als 100 Stunden therapeutische Selbsterfahrung
Titel meiner Abschlussarbeit:

... und von neuem beginnen, das Leben wieder zu lieben.
Die Entdeckung des Numinosen in der kunsttherapeutischen Trauerarbeit.

Praxis

Waer nicht das Auge sonnenhaft

Seit 2001 Kunsttherapeutin der Wiener Schule für Kunsttherapie, Freie Praxis in Wels

3 Jahre Arbeit im klinischen Bereich in der Psychosomatikabteilung und in der Kinderabteilung
Patienten vorwiegend mit Adipositas, Anorexie und somatoformen Störungen, Schmerzpatienten.

Kunsttherapeutische Arbeit mit der Selbsthilfegruppe Trauernde Eltern im Institut Hartheim - Menschen mit zum Teil mehrfachen Behinderungen, in der Psychiatrischen Klinik Wels, in der Sonderkrankenanstalt der PVA in Bad Schallerbach, in Volksschulen und Hauptschulen.

Zusammenarbeit mit Fachärzten und Psychotherapeuten

Lehrerin

Lehrerin an verschiedenen Volksschulen und Hauptschulen in Oberösterreich
Schwerpunkte: Vorschulerziehung und Bildnerische Erziehung
Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern im Rahmen von Projekten
Schulspiel, Theater, Naturerfahrung
Fachprüfung: Bildnerische Erziehung für Hauptschulen
Interesse an alternativer Pädagogik und Kinesiologie (Brain Gym)

Projekte - Vorträge - Fortbildung

Tanzende Toene

Projekt mit drei Musikern und der Tänzerin Alexandra Faustmann:
Geschichte einer Hand

Frauengesundheitszentrum: Mein Körper ist meine Heimat, Bodypainting in der Natur.
ProMente, Workshops
Diözese: Expedition Bibel
Treffpunkt der Frau, Workshops

Mitglied des Ensembles Schräglage im Theaterprojekt Das Fest nach Thomas Vinterberg.

Vorträge zu Kunsttherapie in verschiedenen Institutionen, vor ÄrztInnen und TherapeutInnen und im Kinderschutzzentrum Tandem in Wels.

Laufend Fortbildung zu psychotherapeutischen, kunsttherapeutischen und künstlerischen Themen
Ausstellungen in Wien (WUK) und Wels (Treffpunkt der Frau)